Share

Startups auf dem „FastTrack“ bei Philips

Jeannine Kritsch

Anfang Juni luden Philips und das Startupbootcamp Digital Health Berlin innovative Startups aus dem globalen E-Health Sektor zum „FastTrack“-Event (auf Deutsch „Überholspur“) ein, um ihre Geschäftsmodelle vor Philips in- und externen Mentoren – u.a. DACH-Leiter der Personal Health Sparte Bernd Laudahn – vorzustellen. Acht Startups aus Ländern wie Schweden, Polen, Österreich und Deutschland nahmen diese Chance wahr und „pitchten“ auf der neuen Eventfläche vor dem Health Innovation Port (HIP), was das Zeug hielt.

 

Die Startups beim Pitch vor den Philips Mentoren.

 

Die Entrepreneure der jungen Unternehmen präsentierten im ersten Teil der Veranstaltung ihre Ideen und Projekte vor den erfahrenen Experten aus der Digital Health Industrie sowie Medizintechnikbranche und erhielten fundiertes Feedback sowie professionelles Mentoring in allerlei ökonomischen sowie strategischen Fragestellungen. Die Startups wurden dabei konkret in den Kategorien „Produkt“, „Team“, „Marktlücken“, „Markt“, „Innovationsgrad“ und „Top 20“ bewertet. Qualifizierte Kandidaten können sich nun für das Startupbootcamp Berlin bewerben, was neben Philips u.a. von internationalen Größen wie Arvato Bertelsman, Deutsche Apotheker und Ärztebank, Munich RE, Sanofi und Dentons gesponsort wird. Wem dies gelingt, dem winken ein dreimonatiges Accelerator Programm, über 100 erfahrene Mentoren, 15.000 Euro sowie die langjährige Expertise und der Support von Philips.

 

Nach einer Begrüßung durch Pieter Vullinghs – CEO Philips DACH – wurde im Anschluss der am Headquarterstandort Hamburg ansässige Health Innovation Port (HIP) im Rahmen eines Soft Launches im kleinen Kreis eröffnet. In Zukunft fungiert er als Startup-Hub, in dem junge Entrepreneure aus dem E-Health Sektor in einem modernen Co-Working-Space ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Hier haben sie die Möglichkeit, direkt im Herzen von Philips in Fuhlsbüttel auf bis zu 500 Quadratmetern Bürofläche mit modularer, modernster Einrichtung und Infrastruktur sowie Experimentierflächen, innovative Konzepte zu entwickeln. Ebenfalls vor Ort waren Partnerunternehmen wie die Techniker Krankenkasse, das HIP-Core Team um Project-Lead Gerrit Janßen sowie weitere involvierte Stakeholder.

 

Bei einem leckeren Buffet …

 

…wurde der Health Innovation Port eröffnet.

 

Highlights der Veranstaltung waren das Live-Cooking von Philips Showkoch Guido Weber, der im Rahmen seines „Healthy Food Court“ vorführte, wie leicht, lecker und vor allem gesund die Zubereitung von köstlichen Mahlzeiten mit dem Airfryer sein kann. Ebenso begeisterten die Mixed Reality und Virtual Reality Vorführungen für die Bereiche Diagnostik und Produkttraining im Krankenhaus (Virtual Hospital).

Der FastTrack und der Soft Launch des HIP waren überaus erfolgreiche Events − sowohl für die teilnehmenden Startups als auch für Philips Market DACH. Wir freuen uns auf alle zukünftigen Entwicklungen im Bereich E-Health an unserem Standort und diesen Weg in einem starken Partnernetzwerk mit einer Vielzahl an Kreativköpfen gemeinsam gehen zu können!

Folgen Sie uns:



Main menu
Philips News Blog