Filter: Kaffee

So gesund ist Kaffee wirklich

Nicoletta Studer

Kaffeetrinker profitieren gesundheitlich von ihrer Leidenschaft. Jüngste Langzeitstudien zeigen statistische Zusammenhänge zwischen Kaffeekonsum und einer verminderten Mortalitätsrate.

Kaffeetrinker können gesundheitlich von ihrer Leidenschaft profitieren. Jüngste Langzeitstudien zeigen statistische Zusammenhänge zwischen Kaffeekonsum und einer verminderten Mortalitätsrate.

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt. Die Debatten rund um die Wirkung von Kaffee sind entsprechend breit und haben viele wissenschaftliche Ären durchlaufen. Außerdem wurden zu dem braunen Gold bereits zahlreiche Studien mit teilweise unterschiedlichen Ergebnissen durchgeführt.

In den 2000er Jahren wurde insbesondere über den entwässernden Effekt von Kaffee diskutiert. Ein Glas Wasser zum Kaffee zu trinken gehörte demnach untrennbar dazu, um den Flüssigkeitshaushalt in Balance zu halten. Die Dehydrierung durch Kaffee wurde in den vergangenen Jahren aber mehrfach widerlegt.

Heute gibt es immer mehr Studien, die geradezu bahnbrechend positive Effekte des Kaffeekonsums zu Tage fördern. So hat eine im August 2017 publizierte Gesellschaftsstudie (Studiengrundlage: European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition) ergeben, dass der Kaffeekonsum mit einem verminderten Sterblichkeitsrisiko einhergehen kann, insbesondere bei Kreislauferkrankungen und Krankheiten, die mit dem Verdauungstrakt zusammenhängen. Bereits länger verdichtet sind Erkenntnisse über die stimulierenden Effekte auf das Herz-Kreislaufsystem, das gesteigerte körperliche Leistungsvermögen sowie die Erhöhung der Konzentrations- und Speicherfähigkeit im Gehirn bei moderatem Kaffeekonsum.

Dr. med. Torsten Albers, Ernährungs- und Sportmediziner …

… und Emi Fukahori, Schweizer Barista-Meisterin 2015, sind beide auf ihrem Fachgebiet Experten, wenn es ums Kaffeetrinken geht.

Tipps für den persönlichen Gesundheits- und Genussvorteil mit Kaffee

Ausgehend vom aktuellen Wissenstand wollen wir es für den einzelnen Menschen genauer wissen und haben Ihnen 9 Tipps für den persönlichen gesundheits- und genusssteigernden Kaffeekonsum zusammengestellt. Zwei Fachexperten standen uns hierfür mit ihrer Expertise zur Verfügung: Emi Fukahori, Barista-Meisterin 2015, und Dr. med. Torsten Albers, Ernährungs- und Sportmediziner.

 

1. Mehr Leistung im Alltag: Positiv anregende und leistungssteigernde Effekte lassen sich durch 2 bis 3 Milligramm Koffein pro Kilo Körpergewicht erzielen, also 2 bis 4 Tassen täglich mit jeweils 50 bis 80 Milligramm pro Tasse.

2. Wohlfühlgewicht: Das Koffein in Kaffee vermag den Appetit leicht zu unterdrücken und hilft eine kalorienreduzierte Diät besser durchzuhalten. Außerdem können 3 bis 4 Tassen Kaffee täglich zu einem Anstieg des Grundumsatzes um 2 bis 4 Prozent führen, sprich einem zusätzlichen Kalorienverbrauch von täglich 50 bis 100 Kilokalorien. Wer den Tag hindurch auch noch Grüntee trinkt, kann diesen Effekt verdoppeln.

3. Bewusste Entschleunigung: Kaffee wird so oft nur beiläufig  konsumiert, absorbiert zwischen PC und Notizblock. Bauen Sie das Kaffeetrinken als bewusste Entschleunigungsinsel in Ihren Alltag ein. Achtsamkeit heißt das Zauberwort, indem Sie sich für zwei Minuten nur auf Ihren Geschmackssinn und den puren Genuss fokussieren. Welche Note hat Ihr Lieblingskaffee? Nussig, floral, spicy?

4. 100-prozentiger Sinneskitzel: Nicht das Naturprodukt Kaffeebohne sondern der Röstprozess ist für die wunderbaren Geruchs- und Geschmacksstoffe verantwortlich. Ein Kaffeevollautomat mit qualitativ hochwertigem Mahlwerk ist am besten geeignet, das Röstaroma schonend und frisch in der Tasse zu entfalten. Außerdem fällt bis auf den Kaffeesatz kein Abfall an.

5. Kreativität in der Küche: Kaffee ist nicht einfach Kaffee. Er ist auch Grundstoff, mit dem man weitere Getränke zaubern kann. Kalter Kaffee lässt sich beispielsweise vielseitig mischen. Etwa mit Tonic, Früchten oder auch exotischen Zutaten, um daraus Kaffeespezialitäten für den Winter zu kreieren

6. Bessere Körperzusammensetzung: Koffein fördert die Freisetzung von Fett aus den Fettzellen. In Verbindung mit dem geeigneten Training kommt es dadurch zu einer Unterstützung bei der Körperfettreduktion.

7. Unterstützung des Stoffwechsels beim älter werden: Durch regelmäßigen Kaffeekonsum kann sich das Risiko von Diabetes und einer Körperfettzunahme im Alter senken lassen. 2 bis 3 Tassen am Tag sind hierfür ausreichend.

8. Extraschub beim Sport: Kaffee wirkt leistungssteigernd, insbesondere bei Spielsportarten wie Fussball, Handball, Eishockey, aber auch im Kampfsport. Grund: Verminderung des subjektiven Belastungsempfindens, es fühlt sich weniger „schwer“ an.

9. Qualität kaufen: Kaffee ist ein Naturprodukt. Oberstes Gebot beim Kauf des Kaffees ist die Frische und Qualität der Bohnen sowie die Art der Röstung. Wie Ihr Kaffee schlussendlich in der Tasse schmeckt, liegt nicht ausschließlich an der Qualität des Kaffees. Aber dennoch ist ein frisch gerösteter Kaffee der beachtenswerteste Faktor, will man ein volles Kaffeearoma geniessen.

www.philips.ch/c-m-ho/kaffee/saeco-kaffeevollautomat/saeco-xelsis


Main menu
Philips News Blog