Share

Philips Hue Milliskin: kleine Spots für ein großartiges Ambiente

Oliver Klug

Zuwachs für die Hue-Familie: Mit Philips Hue Milliskin umfasst das smarte Lichtsystem ab sofort auch Einbauspots, die sich elegant in abgehängte Decken, Hängeschränke oder andere Einbauten integrieren lassen. Das bringt Komfort und ein angenehmes, flexibel gestaltbares Ambiente in weitere Bereiche des Wohnens.

Smarte Hue-Einbauspots haben gleich mehrere Vorteile: Während sich die Lichtquelle unscheinbar oder gänzlich unsichtbar ins Ambiente fügt, lässt sich ihr Licht per Schwenkkopf variabel ausrichten – zum Beispiel an Wände, auf Arbeitsflächen, bestimmte Objekte oder Wohn-Accessoires. So ermöglicht Philips Hue Milliskin intelligent steuerbares Licht in Fluren, Schlaf- und Wohnzimmern oder in Küchen. Geschickt platziert können die Spots dunkle Ecken „zum Leben erwecken“, Flächen oder bestimmte Raumbereiche je nach Situation und Bedarf funktional-hell, gemütlich-warm oder stimmungsvoll gedimmt illuminieren. Wer mag, kann ihr Licht auf Bilder richten oder andere Highlights des Interieurs und der Architektur in Szene setzen. Dank ihres Schwenkkopfes lässt sich das Licht präzise ausrichten und auch später jederzeit nachjustieren.

 

Philips Hue Milliskin – smarte Einbauspots für stufenlos änderbare Lichtstimmung.

 

Gemütlich, klar oder erfrischend

Auch Hue Milliskin-Spots können die Lichtstimmung des Raumes einfach, flink und situativ an Tätigkeiten und Stimmungen anpassen. Mit ihrem bläulich-hellen Tageslicht fördern sie die Konzentration am Tisch oder im Arbeitszimmer. Hell und klar lassen sie Räume großzügiger wirken,  erleichtern Haushaltstätigkeiten und sorgen farbneutral für eine stilsichere Orientierung im Kleiderschrank. Zum Lesen wechselt man auf ein etwas wärmeres Licht, das die Augen schont – und zum Entspannen in ein gedimmt-warmes Ambiente.

 

Perfektes Licht zum konzentrierten Arbeiten …

 

… etwas wärmer für einen angenehmen Lesefluss…

 

… oder gedimmt für ein gemütliches Ausklingen des Tages auf der Couch.

 

Ganz gleich, ob man sie einzeln im Raum verteilt oder mehrere Spots gruppiert: Die smarten Steuerungsmöglichkeiten von Hue ermöglichen es, die Lichter synchron oder einzeln zu steuern. Das kann mehrere Unterputzdimmer ersparen und erlaubt es, flexibel festzulegen, welche Lampen durch welchen Hue Dimmer gesteuert werden sollen.

 

Sofort einsatzbereit

Die Inbetriebnahme und Steuerung funktioniert super einfach. Wer ein Philips Hue Milliskin-Set mit beiliegendem Dimmschalter wählt, kann mit ihm bis zu zehn Leuchten ohne weiteres Zubehör synchron steuern. Auch ohne App, Smartphone oder WLAN. Lichtszenen zum Entspannen, Lesen, Konzentrieren und Aktivieren sind in den Dimmern voreingestellt, wobei sich die Lichtstärke (Lumen) in jeder der vier Lichtfarben zusätzlich stufenlos dimmen oder aufhellen lässt. Zum Anlernen weiterer Leuchten, genügt es, den Anschalter des Dimmers in Nähe der neuen Leuchte zehn Sekunden gedrückt zu halten.

 

Grenzenlose Erweiterungs- und Anwendungsmöglichkeiten

Wer die Lichtstimmungen auf den gesamten Raum oder die gesamte Wohnung ausweiten möchte, kann seine Milliskin-Einbauspots mit weiteren Lampen und Leuchten der Hue-Familie vernetzen. Beispielsweise mit Wand-, Decken-, Pendel-, Steh- oder Tischleuchten.

Wer bereits eine Bridge besitzt oder später ergänzt, kann die Anwendungsmöglichkeiten umfassend erweitern. In der offiziellen Hue-App lassen sich eigene Lichtszenen gestalten und speichern sowie Routinen zur automatischen Steuerung einrichten, etwa zum entspannten Aufwachen, Einschlafen oder im Zusammenspiel mit smartem Zubehör wie dem Philips Hue-Bewegungsmelder.

Mittels eigener Szenen kann beispielsweise ein einziger Fingertipp genügen, um die eben noch hell erleuchtete Küchenzeile abgedimmt in den Hintergrund treten zu lassen – während die Beleuchtung im Essbereich zeitgleich auf eine gemütliche Dinner-Beleuchtung wechselt. Auf Basis der entsprechenden Szene passt Hue die Lichtfarbe und Helligkeit von bis zu 50 einzelnen Lampen simultan an und kann einzelne Lichtquellen zuschalten oder gänzlich abdimmen. Das gelingt kinderleicht und ermöglicht auch Gästen und Großeltern die komfortable Fernsteuerung der Beleuchtung. Hunderte Hue-Apps (iOS und Android), das neue Philips Hue Lab sowie das nahtlose Zusammenspiel mit den Smart Home-Plattformen anderer Anbieter ermöglichen beispielsweise die Sprachsteuerung mittels Amazon Alexa oder Apple Siri sowie die weitere Automatisierung mit den Systemen von zum Beispiel Bosch, Innogy, Logitech, Nest, Philips Ambilight TVs oder Telekom.

Philips Hue Milliskin kommt ab sofort in runder sowie auch in eckiger Ausführung in den Handel, jeweils in weißem oder silbernem Design. Alle vier Modelle gibt es wahlweise einzeln oder als Set mit einem beiliegendem Hue Dimmschalter, um einfach und ohne weiteres Zubehör in die Welt der smarten Beleuchtung einzusteigen.

Folgen Sie uns:



Main menu
Philips News Blog