Filter: Gesundheit

Share

Farbe bekennen gegen Brustkrebs

Cornelia Bürgi

Bereits zum zehnten Mal fand am 24. September 2017 der Pink Ribbon Charity Walk in Zürich statt. Bei fantastischem Herbstwetter war der jährliche Solidaritätslauf für die Früherkennung von Brustkrebs restlos ausverkauft und verzeichnete einen Besucherrekord: Über 5.000 Menschen jeden Alters liefen, walkten oder rannten in ihren pinken Shirts die vier Kilometer lange Strecke entlang, um auf Brustkrebs aufmerksam zu machen und ihre Solidarität mit den Betroffenen zu bekunden. Philips Schweiz unterstützt den Pink Ribbon Charity Walk seit 2013 als offizieller „Supporter“ und war mit einem Stand und eigenem Läuferteam dabei.

Das Letzigrund-Stadion summte wie ein pink-farbener Bienenstock: Kinder sprangen aufgeregt umher, erste Läufer wärmten sich beim Zumba-Training auf, andere tummelten sich noch an den zahlreichen Ständen der Sponsoren. Die Stimmung war gelöst an diesem sonnigen Herbsttag in Zürich. Zur Jubiläumsausgabe des Pink Ribbon Charity Walks waren so viele Menschen wie noch nie gekommen: Über 5.000 Teilnehmer haben sich im pinken Shirt zum Lauf versammelt, um auf Brustkrebs aufmerksam und Betroffenen Mut zu machen.

„Brustkrebs geht uns alle an“

Rund 50 Philips Mitarbeitende waren mit Familie und Freunden dabei. Als Gesundheitsunternehmen ist Philips die Früherkennung von Brustkrebs ein besonderes Anliegen. Unsere Mitarbeitenden haben zudem ihre ganz persönlichen Beweggründe für ihre Teilnahme am Pink Ribbon Walk:

„Die Mutter meiner Frau ist an Brustkrebs gestorben. Deshalb machen wir jedes Jahr als Familie beim Pink Ribbon Charity Walk mit. Ich möchte, dass sich meine beiden Töchter schon früh auf eine positive Art und Weise mit dieser wichtigen Thematik auseinandersetzen. Bei Philips kommt das Engagement spürbar von innen und wir sind in unserem Unternehmen natürlich nah am Thema Brustkrebs dran.“ (Mitarbeiter Philips Health Systems)

„Bevor meine Mutter an Brustkrebs erkrankte, habe ich mir wenig Gedanken über die Krankheit gemacht. Inzwischen mache ich regelmäßige Kontrollen und spreche auch mit meiner Tochter darüber, denn man kann nie früh genug sensibilisieren. Ich finde es super, dass sich Philips für den Pink Ribbon Charity Walk engagiert. Durch unsere Bekanntheit können wir gemeinsam etwas bewirken!“ (Mitarbeiterin Philips Health Systems)

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich selber Angst davor, an Brustkrebs zu erkranken. Ich denke, das Thema geht uns alle an und es ist wichtig, dass wir uns damit beschäftigen. Deshalb finde ich es toll, dass wir von Philips die Möglichkeit bekommen, am Pink Ribbon Charity Walk teilzunehmen. Das Gefühl, wenn man in Mitten der riesigen Menschenmenge steht, bevor der Lauf startet, ist einfach unglaublich.“ (Mitarbeiterin Philips Lighting)

Philips Mitarbeitende mit Familie und Freunden vor der Fotowall beim Philips Stand.

Philips Mitarbeitende mit Familie und Freunden vor der Fotowall beim Philips Stand.

Alle machen sich bereit für den Solidaritätslauf:

Philips als innovativer Vorreiter in der Früherkennung von Brustkrebs

Für Philips ist es eine Herzensangelegenheit, das Bewusstsein für diese Erkrankung zu schärfen und über Brustkrebs aufzuklären. Als innovatives Gesundheitsunternehmen arbeitet Philips fortlaufend an Technologien, die die Erkennung und Behandlung von Brustkrebs verbessern. Die Palette zur Früherkennung von Brustkrebs reicht von der Mammographie über den Ultraschall bis hin zur Magnetresonanztomographie.

„Wir möchten präventive und personalisierte Medizin fördern. Unser Ziel ist es zudem, die Menschen zu befähigen, ihre Gesundheit selber in die Hand zu nehmen. Die Partnerschaft mit Pink Ribbon Schweiz und dieser große Publikumsevent bieten eine optimale Gelegenheit, über die zentralen Aspekte der Früherkennung wie beispielsweise die Selbstuntersuchung der Brust aufzuklären.“ Urs Schneider, CMO & Medical Director bei Philips Healthcare

Die Teilnahme für Philips Mitarbeitende und ihre Angehörigen wurde im Rahmen des Gesundheitsprogramms „Philips in Balance“ gesponsert. Karin Eugster, HR-Managerin bei Philips Health Systems, liegt dieses Engagement sehr am Herzen: „Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden steht für uns an erster Stelle. Der Pink Ribbon Charity Walk ist eine optimale Gelegenheit, um auf das Thema Brustkrebs aufmerksam zu machen. Früherkennung ist für die Heilungschancen bei Brustkrebs zentral, und ich bin überzeugt: Je mehr man darüber spricht, desto eher gehen Frauen auch zur Voruntersuchung.“

Die pinke Menge vor dem Start:

Los geht’s: Philips-Mitarbeitende mit Familie und Freunden unterwegs beim Pink Ribbon Charity Walk 2017 in Zürich:

„Beim Pink Ribbon Charity Walk geht es nicht um die sportliche Leistung, sondern vielmehr um Solidarität und Zusammenhalt.“ Karin Eugster, HR-Managerin, Philips Health Systems

Von der tollen Atmosphäre schwärmt auch Tamara Ghilardi, die gerade ihr 25-jähriges Firmenjubiläum gefeiert hat und bereits zum vierten Mal als Helferin dabei ist: „Der Pink Ribbon Charity Walk ist einfach eine lässige Veranstaltung, und ich finde es großartig, dass Philips Schweiz das Projekt unterstützt. Solche gemeinsamen Erlebnisse stärken auch den Zusammenhalt unter uns Mitarbeitenden.“

Geschafft! Zufriedene Gesichter im Ziel:

Großer Andrang …

… und tolle Stimmung am Philips Stand:

Es gab Vieles zu entdecken: Glitzertattoos und farbige Motive …

… und ein Gewinnspiel um eine neue Philips Sonicare DiamondClean Smart Schallzahnbürste:

Neben Aufklärungsarbeit rund um das Thema Brustkrebs, ermöglicht der Pink Ribbon Walk auch konkrete Unterstützung für Brustkrebspatientinnen: Rund 90.000 Schweizer Franken, knapp 80.000 Euro, kamen am Event für die Krebsliga Zürich zusammen.

Vor der pinken „Philips Wall“ ließen sich die Teilnehmer professionell in Szene setzen:

Weiterführende Informationen

Hier geht es zum Interview mit Nicole Zindel, Veranstalterin des Pink Ribbon Charity Walks. Weitere Informationen zu Philips und Pink Ribbon finden Sie hier und zu den Philips Mammographiesystemen hier.


Main menu
Philips News Blog